Ist es billiger, ein iPhone zu reparieren oder zu ersetzen?

Ist es billiger, ein iPhone zu reparieren oder zu ersetzen? Die Menschen investieren viel in ihr iPhone, sowohl in finanzieller als auch in anderer Hinsicht. Wenn man sein Telefon jeden Tag Dutzende Male für eine Vielzahl von Aufgaben nutzt, vom Kontakt mit Freunden über das Surfen im Internet bis hin zum Hören von Musik und dem Anschauen der Lieblingssendungen im Fernsehen, ist ein iPhone mehr als nur ein teures Gerät. Für viele Menschen ist das iPhone eines der wichtigsten Geräte im Leben, das obendrein auch noch als Status- und Modesymbol gilt. Umso bedauerlicher ist es, dass das iPhone, wie jedes andere Smartphone auch, anfällig für Stöße, Pannen und Fehlfunktionen ist. Je mehr man es benutzt, desto wahrscheinlicher werden Unfälle.

Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn einem sein wertvollster Besitz aus der Hand gleitet und man es dann in die Hand nimmt, um einen großen, hässlichen Riss auf dem Bildschirm zu entdecken. Ebenso gibt es nichts frustrierenderes, als wenn die Software nicht mehr richtig funktioniert oder ganz ausfällt und auch ein Neustart das Problem nicht zu lösen scheint. Die Frage ist also, ob es billiger, einfacher oder besser ist, das iPhone reparieren zu lassen, oder ob man sich damit abfindet, dass das Gerät ausgedient hat, und in ein neues (oder gebrauchtes) Gerät investiert.

Garantie ist wichtig

Wenn das iPhone beschädigt ist oder nicht mehr richtig funktioniert, stellt sich als Erstes die Frage, ob das Gerät noch unter die Garantie fällt oder nicht. Dies hängt im Wesentlichen vom Alter des Telefons ab – Apple bietet eine Herstellergarantie von einem Jahr ab Neukauf.

Auch wenn Ihr neues iPhone noch von der Garantie abgedeckt ist, gibt es eine Reihe von Ausnahmen, z. B. Batteriedefekte, versehentliche kosmetische Schäden oder Wasserschäden sowie Probleme, die durch Veränderungen am Telefon (z. B. Netzwerkknacken) und nicht von Apple autorisierte Reparaturen entstehen. In diesen Fällen müssen Sie für die Reparatur durch einen von Apple autorisierten Händler oder durch Rücksendung des Geräts an Apple selbst aufkommen. Es besteht die Möglichkeit, den Schutz, um ein weiteres Jahr zu verlängern, indem Sie einen AppleCare+ Plan abschließen. Der AppleCare+ Schutz kostet zwischen 89 € für ein iPhone SE und 199 € für ein iPhone X. Der zweijährige Schutz umfasst zwei Unfallschäden, wobei für den Austausch des Bildschirms ein Aufpreis von 25€ und für alle anderen Reparaturen 79 € fällig werden. Außerdem ist Software-Support enthalten. Die einzige andere Möglichkeit, eine kostenlose Reparatur (oder einen Ersatz) für Ihr iPhone zu erhalten, besteht darin, sich auf die gesetzlichen Verbraucherrechte zu berufen. Dazu müssten Sie einen Fehler an der Software oder der Hardware selbst nachweisen können, was jede Form von Unfallschaden ausschließt. Dieser Schutz gilt für einen Zeitraum von bis zu sechs Jahren ab dem Zeitpunkt der Neuanschaffung.

Die Kosten der Reparatur

Da die meisten physischen Defekte an einem iPhone durch Unfallschäden oder einen Batterieausfall verursacht werden, können Sie davon ausgehen, dass Sie für die Reparatur aufkommen müssen. Ob es besser ist, das iPhone reparieren zu lassen oder es zu ersetzen, hängt von der Art des Fehlers, dem Modell, das Sie besitzen, dem Alter des Geräts und seinem aktuellen Wert ab.